Reiseberichte

Venedig

Am drit­ten und vier­ten Tag unse­rer Kurz­rei­se stand dann Vene­dig selbst auf dem Pro­gramm. Da wir von zu Hau­se schon ein Vene­dig Ticket gekauft haben, der den Ein­tritt in den Dogen­pa­last inklu­dier­te, konn­ten wir uns an der War­te­schlan­ge für die Kas­se vor­bei mogeln. Defi­ni­tiv war der Dod­gen­pa­last das High­light von Vene­dig.

Eine Gon­del­fahrt haben wir uns nicht gegönnt ob der auf­ge­ru­fe­nen Prei­se von knapp 100€. Wir hat­ten ja unser Vene­dig­ti­cket, mit dem wir nach Lust und Lau­ne die Vapo­ret­tos nut­zen konn­ten. Vene­dig ist auf jeden Fall fas­zi­nie­rend und wenn man sich etwas außer­halb der Tou­ris­ten­zo­nen auf­hält bekommt man auch nach wie vor etwas vom ursprüng­li­chen Flair Vene­digs mit. Gott­sei­dank war es im Mai auch noch nicht so voll und auch nicht so heiß. so dass sich der Geruch der “Cana­le” eben­falls in Gren­zen hielt.