Reiseberichte

Ischgl Wanderung — von der Mittelstation über die Paznauner Taja zur Idalp

Eigent­lich woll­ten wir schon immer mal von der Mit­tel­sta­ti­on zur Hei­del­ber­ger Hüt­te lau­fen. Doch die Weg­stre­cke ist mit 3,5 Std. (ein­fach!) doch rela­tiv weit und die Wet­ter­vor­her­sa­gen wäh­rend unse­res Urlaubs haben für Nach­mit­tags immer wie­der Gewit­ter ange­sagt. Und ganz so früh woll­ten wir auch nicht auf­ste­hen 😉 Also haben wir uns eine Alter­na­tiv­wan­de­rung über­legt, die uns von der Mit­tel­sta­ti­on über die Paz­nau­ner Taja hin zur Idalp führ­te (ca. 650 Höhen­me­ter). Das sind zwar ins­ge­samt genau­so vie­le Höhen­me­ter wie zur Hei­del­ber­ger Hüt­te — jedoch in ca. der Hälf­te der Zeit, da man mit der Gon­del den Rück­weg bestrei­ten kann.

Der Weg von der Mit­tel­sta­ti­on führt auf einer befes­tig­ten Forst­stras­se mit leich­ter Stei­gung zur Paz­nau­ner Taja. Hier am Alpen­gast­hof “steppt der Bär” im Win­ter. Als wir hier unse­ren Zwi­schen­stopp ein­ge­legt haben “stepp­te” jedoch nur das Huhn im Spiel­zeug­haus 🙂

Wei­ter ging es von hier über einen sehr schö­nen Wan­der­weg — der auch nur sel­ten von Bikern fre­quen­tiert wur­de — wei­ter bis zur Idalp. Immer wie­der eröff­ne­ten sich neue Per­spek­ti­ven auf die uns umge­ben­de Berg­land­schaft.

Bei die­sem Aus­blick möch­te man ein­fach län­ger ver­wei­len…