Uncategorized

Bücher, die mir in meinem fotografischen Leben weitergeholfen haben

Auch wenn ich mich ger­ne in der digi­ta­len Welt bewe­ge und mich für “tech­ni­schen Schnick­schnack” begeis­tern kann, ist es bei Foto­bü­chern immer noch etwas ande­res. Hier brau­che ich das Hap­ti­sche — das Buch in der Hand hal­ten — die Mög­lich­keit Sei­ten zu mar­kie­ren, etc. Auch die dazu­ge­hö­ri­gen Bil­der zu betrach­ten, ist für mich wich­tig. Nach­fol­gend möch­te ich ein paar Foto­bü­cher emp­feh­len, die ich alle­samt besit­ze und auch (fast alle) gele­sen habe. Die Lis­te und die ent­spre­chen­den Beschrei­bun­gen wer­de ich nach und nach ergän­zen bzw. um ent­spre­chen­de Kurz­be­schrei­bun­gen erwei­tern. Bis dahin gibt es lei­der nur eine kur­ze Zusam­men­fas­sung.

Bücher, die jeden in sei­ner foto­gra­fi­schen Ent­wick­lung wei­ter brin­gen kön­nen:

 

Spe­zi­el­le The­men­ge­bie­te

Und zu guter letzt und nicht zu ver­ges­sen das Buch zu mei­ner aktu­el­len Kame­ra der Canon EOS 80D. Canon EOS 80D — Für bes­se­re Fotos von Anfang an: Das Kame­ra­buch für den prak­ti­schen Ein­satz von Kyra und Chris­ti­an Sän­ger