Bild-Hintergrund #2

Wie ver­spro­chen hier nun die Sto­ry über den Cha­non­ry Point bei Fort­ro­se.

Bei der Vor­be­rei­tung zu unse­rer Schott­land-Rei­se hat­te ich im Inter­net gele­sen, dass sich am besag­ten Aus­sichts­punkt häu­fig Del­fi­ne beob­ach­ten las­sen. Nach­dem wir früh mor­gens von Inver­ness auf­ge­bro­chen waren, gestal­te­te sich die Hin­fahrt zum Cha­non­ry Point rela­tiv wit­zig. Muss­ten wir doch — um zum Leucht­turm und somit dem eigent­li­chen Aus­sichts­punkt zu kom­men — erst ein­mal mit­ten durch einen Golf­platz 🙂

Chanonry6 Chanonry5 Chanonry4 Chanonry1

Am Leucht­turm ange­kom­men lie­ßen wir erst ein­mal unse­re Bli­cke schwei­fen. Sah man schon irgend­wo Del­fi­ne? Lei­der Fehl­an­zei­ge… Viel­leicht war es aber auch zu kalt (ca. 6°C). Dann ent­deck­ten wir aber eine Foto­gra­fin, die es sich bei den Tem­pe­ra­tu­ren “gemüt­lich” gemacht hat­te — und kur­ze Zeit spä­ter auch die ers­ten Del­f­in­flos­sen.

Dolphin-waiting Chanonry2 Chanonry3 Delfin

Es war zwar nur eine klei­ne Del­f­in­fa­mi­lie — aber immer­hin. Die Kame­ra stän­dig im Anschlag war­te­te ich dar­auf, dass sich die Del­fi­ne zeig­ten. Mit leicht abge­fro­re­nen Fin­gern gelang dann aber doch noch der ein oder ande­re Schnapp­schuss 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.